Beiträge von Gonzo_0584

    Hallo zusammen,


    ich habe ja vergangenes Jahr November die Fischerprüfung abgelegt und war bisher einige Male am Rhein-Herne-Kanal und Wesel-Datteln-Kanal angeln, allerdings ohne sonderlichen Erfolg.....daher frage ich mich langsam, ob ich nicht einen unbewusst starken Fehler begehe. Ich habe zwar in meiner Jugend einige Jahre geangelt, aber das ist 20 Jahre her ;) . Damals auch recht erfolgreich auf Zander, Aal, Karpfen, etc.


    Es ist natürlich schwer, hier alles konkret zu schildern, was ich bisher mache, allerdings waren als Fang jedenfalls bisher ein paar Kilo Grundeln und das eine oder andere größere Rotauge dabei.....


    Ich schreibe einfach mal naiv ein bisschen stichpunktartig auf, wie ich an das Ganze herangehe und dann wäre es natürlich super hilfreich, wenn ihr einfach mal eure Meinung und Erfahrungen schildern könntet :) .


    1. Finden des passenden Angelplatzes per Google Maps

    2. Suche nach möglichen Hotspots (überhängende Bäume, Strömungskanten, Schiffsanleger, Brückenpfeiler, Wendebecken, etc.)

    3. Ausloten der Passenden Tiefe vor Ort (Ich angle meistens zwischen 17:00 und 22:00 Uhr)

    4. Als Montage kommt meistens eine Laufposen- und Grundmontage zum Einsatz

    5. Köder sind meistens Tauwurm, Bienenmade, Mais, Rotwurm

    6. Es kommt auch ab und an eine Spinnrute mit Blinker, oder Spinner zum Einsatz


    Sicher, zweimalig ist auch mehr oder weniger Pech dabei gewesen, da an den Kanälen viele Schiffe unterwegs waren und Kanus keine 5 Meter vom Ufer entfernt paddelten :| . Ich bin ja mittlerweile einem Verein beigetreten und werde als nächstes Ziel ein Vereinsgewässer nehmen. Vielleicht habe ich dort mehr Erfolg.


    Viele Grüße aus Dorsten und lieben Dank für eure Antworten!

    @all


    Danke für eure Antworten!


    Dann stellt sich mir echt nach wie vor die Frage, wie das künftige Angeln bei mir aussehen wird, um einerseits nicht für die Erlaubnis zu viel zu zahlen und andererseits, dass ich dennoch die Möglichkeit habe, an das eine oder andere Gewässer zu gehen bzw. etwas angeln gehen zu können.......dafür war ja der Fischereischein eigentlich gedacht ;) .

    Colamann

    Danke für die ausführliche Antwort!

    Dann liege ich anscheinend richtig, dass es für mich keine einfach Wahl wird, was den Verein betrifft :) .


    Dann muss ich mich zu dieser Thematik wohl noch weiter stärker informieren und mir die Gewässer zusammensuchen bzw. im Fall der Fälle Tageskarten erwerben.

    Hallo zusammen,


    da ich ein Neuling in eurem Forum bin, habe ich auch gleich mal die erste Frage und zwar, in welchen Fischereiverein ich am Besten eintreten sollte, um den bestmöglichen Nutzen bei den Vereinsgewässern zu erhalten? Sprich, es geht um den besagten Erlaubnisschein bzw. die Erlaubnis.


    Ich meine, da ich aktuell in Dorsten wohne und gerne mal an die Lippe und den Wesel-Datteln-Kanal gehen möchte, aber dennoch auch zwischendurch mal den Rhein-Herne-Kanal, die Ruhr, oder den Rhein nutzen würde, so gehe ich erst mal davon aus, dass ich keinem Fischereiverband vereinsmäßig beitreten kann, der all diese Gewässer beinhaltet, sondern werde mich entscheiden müssen, oder?


    Was sagt ihr zu den beiden Verbänden?


    Rheinischer Fischereiverband

    --> https://www.rhfv.de/


    Landesfischereiverband Westfalen .u Lippe

    --> https://www.lfv-westfalen.de/


    Viele Grüße und lieben Dank für eure Ratschläge.

    Danke dir :-). Da wird es sicherlich was geben, da ich zwar noch einige Dinge weiß, aber ich das Thema Angeln auch gerne weitaus intensiver betreiben möchte, als damals in der Jugend.

    Hallo zusammen,


    es freut mich, nun endlich auch unter den Anglern und hier im Forum zu sein :) .


    Ich habe meinen Fischereischein im November vergangenen Jahres (in Mülheim) absolviert und war seit meiner Jugend (vor 20 Jahren habe ich mal knappe 5 Jahre geangelt) nicht mehr angeln. Mein "erstes Mal" seit langer Zeit wird nun Samstag, der 05.06. sein. Da gehe ich mit guten Bekannten an die Ems.


    Meine Zielfische werden dort erst mal aus der Kategorie Friedfische sein und zwar Brassen, Karpfen, etc.


    Viele Grüße.