der Teich voller Algen - angeln unmöglich!

  • Hallo Angler*Innen

    ...

    Seit Monaten freue ich mich nach dem Corona Jahr auf 4 Tage Forellen angeln tief in Westen der Republik, 700km Anfahrt um mal was anderes zu sehen!

    Meine Vorfreude hat mich die letzten Monate getragen bis ich am Sonntag dort ankam!

    KRAUT und ALGEN!!! angeln unmöglich!!!

    Die Betreiber waren und sind uneinsichtig, dass der Teich nicht zu beanglen ist und meinen - das ist Natur!

    Für mich ist es Vertragsbruch, denn ich bezahle für ein bangelbares Wasser! Mir geht es nicht um die Menge an Fisch sondern das Erlebnis des angelns!

    Keine Angelmethode war möglich! Kein Spoon, kein Gummi, kein Posen angeln, kein schleppen mit Teig und auch Bodentaster war nicht möglich.

    Der Angelpark ist ganz nahe Gerolstein in RP. :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

    Ich bin mega gefrustet und so wie im Namen des Angelparks war das ein Griff ins Kloo (OO).

    Teilen ausdrücklich gewünscht um solche Anlagen für Interessierte Angler kenntlich zu machen.

  • Starker Tobak für den ersten Beitrag und von neutralen Dritten nicht sicher zu verifizieren. Wenn der Teich nicht beangelbar war....hast du dir den vorher nicht angesehen, bevor du bezahlt hast?

  • Habe in meiner aktiven Zeit am Forellensee auch des Öfteren mitbekommen,dass es immer an folgenden Sachverhalten lag, wenn nicht oder wenig gefangen wurde:

    -kein Fisch im Teich

    -Fisch im Teich, aber gefüttert

    - nicht beangelbar (Wasser zu warm,zu viele Algen/Stöcker/Blätter im Wasser etc.)

    -zu viel Kleinzeug im Wasser


    Dies gilt auch dann,wenn der Nachbar einen nach dem Anderen fängt. :D Selektive Wahrnehmung deluxe!


    Besonders den 2. Punkt finde ich absolut aberwitzig: Als wenn der Betreiber einer Angelanlage was davon hätte,wenn die Leute KEINEN Fisch fangen. Arrgh! Bekanntlich kommen nur zufriedene Kunden auch wieder....

  • @ Argil, @ Gerd


    ich weiß ja nicht, ob ihr heute gerade schlechte Laune habt.


    Da schreibt ein Neuling hier im Forum seinen ersten Beitrag und wird sofort in der Luft zerrissen.


    Das ist aber auch eine Frechheit von Ihm als ersten Beitrag so etwas Negatives zu schreiben.


    Anstatt erst einmal den Sachverhalt zu hinterfragen wird er sofort nieder gemacht.


    So macht ein Empfang im neuen Forum Spaß.


    Auch wenn ich jetzt zerrissen werde, aber hier andere Forumsmitglieder gleich als Deppen darzustellen geht nun mal gar nicht.


    Petri

  • Mal kein Streß... ;-)


    Grundsätzlich informiere ich mich vorher wenn ich einen mir bisher unbekannten FP ansteuere. Es gibt hier und da brauchbare Rezensionen oder noch besser Freunde oder Bekannte die den See u.U. kennen - Foren können auch mal helfen!


    Hier liegt z.B. ein FP um die Ecke der "angeblich" sehr gut sein soll. Sind wir zu dritt hingefahren und haben rein gar nichts gefangen. Deshalb ist der FP aber nicht gleich unbrauchbar oder Kacke - wir hatten nur miese Plätze an diesem Tag - an anderen Plätzen wurde gefangen.


  • Und dafür meldest Du Dich extra hier an ? Um uns zu kritisieren, weil wir jemanden kritisieren, der sich extra angemeldet hat, um einen Betrieb schlecht zu machen ? Wenn ich mich in irgendeinem Forum anmelde, um Teil der Community zu werden, dann gebührt es die Höflichkeit, sich erstmal vorzustellen, bevor ich irgendwen kritisiere. Als Depp stellt Dich niemand hin , aber es ist inzwischen Usus, dass sich Leute in den Tiefen des Internets auskotzen, wenn sie an solchen Anlagen nicht in der Lage sind, Fische zu fangen, andere die zeitgleich am Tümpel stehen fangen einen Fisch nach dem anderen. Da wird immer nach Gründen gesucht, die nicht in der Fähigkeit des Anglers liegen, er geht ja schließlich ein paar Mal im Jahr angeln.


    Einzig die Tatsache, dass wir nach einem viel zu kühlen Frühjahr noch Wassertemperaturen haben, die weder eine Algenblüte verursacht noch ein übermäßiges Krautwachstum verursacht sollte den TE doch mal zum Nachdenken anregen. Aber das wäre ja viel zu kompliziert.





    -Fisch im Teich, aber gefüttert

    Diese Ausrede fürs nix fangen ist die allerbeste, den Leuten sollte man dan einfach nur klar machen, dass ein Betreiber davon ja gar nichts hat, weil die Fische ja schon bezahlt sind und zusätzliches Futter Geld kostet. Aber das wollen sie dann auch nicht hören.

  • Moin Rußnase, wüsste nicht,wo ich den Beitrag von Troucux oder ihn selbst "in der Luft zerrissen" oder gar "niedergemacht" hätte. In meiner Antwort an ihn habe ich meine Meinung zum Ausdruck gebracht (starker Tobak....) und ihm eine Frage gestellt( die er nicht beantwortet hat). In meinem zweiten Beitrag in diesem Thread habe ich als jemand,der sehr oft am FP ist, meine Erfahrungen mit Nichtfängern mit Gerd geteilt. Deine Kritik kann ich insofern für MICH und meine beiden Beiträge nicht nachvollziehen, sorry.


    Wenn ich an ein neues Gewässer komme,dann drehe ich immer erst eine Teichrunde, bevor ich dort bezahle. Wenn mir das vom Betreiber schon verwehrt würde, dann würde mein Geld von vornherein im Portemonnaie bleiben. Ein seriöser Betreiber hat nix zu verbergen. Wenn ich dann feststelle,dass das Gewässer nach meinem Dafürhalten nicht beangelbar ist....auch DANN bleibt mein Geld in MEINER Tasche.


    Insofern gibt es für mich in dem Beitrag von TrouCux mehrere Unstimmigkeiten,die mich stutzig machen. Als Deppen hat ihn hier niemand dargestellt.


    Übrigens: willkommen im Forum! :) Stell dich doch mal vor.

    Gruß,

    Michael

  • Ich habe mich nicht extra angemeldet um dich zu kritisieren.


    Ich habe mich schon am 1. April angemeldet, und lese schon eine Weile hier im Forum.


    Du hast doch ohne Nachfrage auf den Beitrag von TrouCUX einfach losgepoltert.


    (Nur so nebenbei, ich bin nicht TrouCUX)


    Ich finde es nur nicht als Gut wenn jemand ohne irgendeine Nachfrage heruntergemacht wird.


    Ich wünsche Euch trotzdem


    Petri Heil

  • Hallo,


    ich bin der Frank und wohne in Bayern. Mit über 60 gehöre ich wahrscheinlich zu den Älteren hier im Forum.


    Wie ich oben geschrieben habe, bin ich seit April in diesem Forum.


    Ich mache es in Foren normalerweise so, das ich erst einmal eine Weile mitlese, bevor ich meinen Senf dazu gebe.


    Aber dieser Thread ist mir doch sauer aufgestossen.


    Es war halt Pech, das ich mich so eingeführt habe.


    aber das ist halt so, und damit kann und muß ich leben.


    Vielleicht kann ich mich ja auch einmal zu positiveren Dingen äußern.


    Ich werde nach längerer Abstinenz das Angeln wieder aufnehmen.


    Wir werden nach Passau umziehen und ich muß dort erst einmal schauen für welches Gewässer (Donau oder Inn oder Baggersee) ich mich entscheide.


    Petri Heil

  • Ja,dann nochmal herzlich willkommen und allzeit Petri Heil am Wasser. Du hast dann ja in Passau wirklich tolle Gewässer in Reichweite. Pass nur auf,dass du nicht irgendwo hinziehst,wo es dann regelmäßíg nasse Füße gibt wenn Inn und Donau mal wieder Hochwasser haben. ;)

  • Bei der neuen Wohnung brauche ich mir wegen Hochwasser keine Sorgen machen.


    Bei den Gewässern hat man schon Auswahl. Man muß sich nur schlau machen, wo genau man Angeln möchte.


    Gerade bei der Donau ist "gefühlt" jeder Kilometer ein anderer Verpächter.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!