iCapio – Aktivköder mit Biss

Der iCapio-Aktivköder kombiniert Naturköder- mit der Kunstköderangelei und kann damit die Räuber, gerade in schwierigen Situationen, zum Zupacken überzeugen.

Der iCapio-Aktivköder wird entweder kurz vor den Köder geschaltet oder auch direkt in den Gummiköder gesteckt. Foto: BLINKER/J. Radtke

Der iCapio-Aktivköder wird entweder kurz vor den Köder geschaltet, am Seitenarm gefischt oder auch direkt in den Gummiköder gesteckt. Foto: BLINKER/J. Radtke

Der Geruchssinn von Fischen ist mehr als 1 Millionen mal feiner als der des Menschen und sogar besser als der von Hunden. Es gibt Tage, an denen der beste Kunstköder nicht fängt oder das Wasser trüb ist. Hierfür wurden der iCapio-Aktivköder entwickelt: Diese werden vor den Köder auf die Schnur geschaltet und geben langsam und wohldosiert nur die effektivsten natürlichen Geruchsstoffe ab, auf die Raubfische in Süß- und Salzwasser nachweislich reagieren. Da in den Kapseln Bestandteile natürlicher Beutefische enthalten sind, läuft der Köder immer in einer Geruchsspur. iCapio wurde für das aktive Raubfischangeln entwickelt.

Gewinne mehr Kontrolle, sei unabhängiger mit iCapio

Vor allem heute sind Kunstköder beim Raubfischangeln nicht mehr wegzudenken. Dennoch gibt es am Wasser immer wieder Situationen, in den die Fische nicht zupacken oder Fehlbisse produzieren. Faktoren wie klares oder trübes Wasser können dieses Verhalten auslösen, da sie die vermeintliche Beute als Attrappe entlarven oder den Köder aufgrund schlechter Sicht gar nicht erst finden. Am Ende des Tages sind und bleiben unsere Kunstköder eben Plastik, Gummi oder Blech. Nichts was Raubfische von ihrer natürlichen Umgebung oder Beute her kennen. Gerade an schwierigen Tagen kann der Angler mit dem iCapio Fischgeruchskapseln einen zusätzlichen Anreiz bieten und sein Repertoire sinnvoll erweitern, um doch noch einen Fisch zu überlisten.

Siehe in dem Video wie iCapio verschiedene unserer Raubfische zum Biss verführt

Zur Nahrungssuche und auf der Jagd setzten viele Fische nicht nur ihren scharfen Sehsinn, sondern auch ihre Nase ein. Und jetzt kommt der iCapio-Aktivköder ins Spiel. Diese auffälligen kleinen Behälter enthalten die volle Packung Geruchsstoff, der mit Wasserkontakt aktiviert wird. Hauptbestandteile der iCapio-Kapseln sind echter, getrockneter und gemahlener Fisch. Daneben enthalten die iCapio Aktivköder eine Auswahl an natürlichen Stoffen, die Fische nachweislich und wissenschaftlich belegt, zum Anbiss reizen. Die Geruchs- und Geschmacksstoffe (u.a. Proteine) gaukeln den Raubfischen eine kalorienreiche Mahlzeit vor. Andere Inhaltsstoffe, wie Öle und Farbstoffe, sind nicht in den Kapseln vorhanden. Darauf hat der Hersteller bewusst verzichtet, da von diesen Stoffen keine Wirkung zu erwarten ist. Momentan wird an einem neuen Produkt gearbeitet, dass auf echtem Wattwurm basiert. Hier soll der größte Nachteil von frischen Wattwürmern – die kurze Haltbarkeit – extrem verbessert werden.

Im Wasser verwandelt sich das Pulver in ein Gel, das je nach Angelmethode, über einen bestimmten Zeitraum unter anderem echten Fischgeruch verbreitet. Foto: BLINKER/S. Kaufmann

Im Wasser verwandelt sich das Pulver in ein Gel, das je nach Angelmethode, über einen bestimmten Zeitraum unter anderem echten Fischgeruch verbreitet. Foto: BLINKER/S. Kaufmann

Aus Pulver wird Gel

Sobald der iCapio-Aktivköder mit Wasser in Kontakt kommt, wird aus dem Pulver im Inneren ein Gel, welches sich gleichmäßig und über einen sehr langen Zeitraum von bis zu 3 Stunden verteilt. Diese Zeitspanne bezieht sich auf das Schleppangeln. Beim Angeln vom Ufer oder einer sehr aggressiven Köderführung hält die Kapsel nur circa 30 Minuten. Momentan gibt es iCapio in den Geschmacksrichtungen Hering und Garnele, mit der Garantie, dass der Hauptbestandteil echter Fisch ist. Dabei soll iCapio die Fische nicht aus kilometerweiter Entfernung anlocken, vielmehr sollen in der Umgebung des Köders Bedingungen geschaffen werden, die einen Raubfisch eher zum Biss verleiten.

Weitere Vorteile der Kapseln sind, dass sie sich lange lagern lassen, sie richtig vordosiert sind, keine schmierige Fingern verursachen und das sie mit jedem Köder kombinierbar sind. Außerdem beeinflusst sie nicht das Laufverhalten des Köders und die kleine Kapsel passt in jede Angelbox: so hat man immer und überall eine zusätzliche Geheimwaffe griffbereit.

Hier sind spannende Unterwasseraufnahmen mit dem iCapio-Aktivköder. Foto: iCapio

Hier sind spannende Unterwasseraufnahmen mit dem iCapio-Aktivköder. Foto: iCapio

Entdecke neue Möglichkeiten

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Ihr iCapio an Eure Montage anbringen könnt. Doch zunächst sollte man sich für eine Farbvariante der Kapsel entscheiden. Momentan gibt es zwei unterschiedliche Farben zur Auswahl:

  1. Die Auffällige: Die UV-aktive, in einem grellen leucht-organge. Diese auffällige Variante dient wunderbar als sogenannter „Target Point“, zum Beispiel beim Plattfisch-, Dorsch-, Barsch-, oder auch Hecht- und Zanderangeln, für trübe Gewässer ist diese auffällige Kapsel gut geeignet.
  2. Die Unauffällige: Wer in klaren Gewässern angelt, der sollte mit der unauffälligen Variante auf Raubfischjagd gehen. Dafür gibt es die transparente Variante, die zum Beispiel sehr gut für misstrauische Räuber wie Zander oder Meerforelle eingesetzt werden kann.
Für jede Situation ist eine CapCells in auffälliger und auch transparenter Variante verfügbar. Foto: icapio

Für jede Situation ist eine CapCell in auffälliger und auch transparenter Variante verfügbar. Foto: icapio

Fragen & Antworten zu iCapio

  • „Wie lange hält eine Kapsel und was muss ich beim Spinnfischen oder Jiggen beachten“

Die Dauer der Wirkung ist stark von der Angeltechnik abhängig. Je aggressiver man seinen Köder führt, umso kürzer ist die Dauer. Durch die langanhaltendste Freisetzung erzielt man beim Schleppen vom Boot. Der Hersteller gibt eine Zeit von bis 3 Stunden an. Beim Angeln vom Ufer sollte man bei schweren Ködern schlagartige Richtungswechsel vermeiden. Sonst verringert sich die Lockwirkung auf 30 Minuten. Im folgenden YouTube-Video ist die Anwendung gut zu sehen.

In diesem YouTube-Video ist die Anwendung gut zu sehen.

  • „Ist doch wieder ein Lockmittel. Ich habe da einiges auf Ölbasis getestet und nie Erfolg gehabt. Ist das wieder so ein Quatsch?“

In der Vergangenheit wurden viele Lockstoffe auf den Markt gebracht. Meist gibt es hier viele Nachteile, die einen Erfolg auslassen. Öle, wie Fischöl oder Anisöl haben den Nachteil, dass sie sich in Wasser nicht lösen. Somit erreichen die diese im Wasser nicht die Geruchsrezeptoren in der Fischnase. Sprays, Tinkturen oder Gele haben den Nachteil, dass sie sich nicht genau dosieren lassen und die Hände den Geruchsstoff aufnehmen.

  • „Bringt nichts, habt Ihr wirklichen Nachweis, dass die Fische es mögen?“

iCapio wurde ausgiebig im Süss- und Salzwasser getestet. Die Ergebnisse wurden in zahlreichen Unterwasseraufnahmen festgehalten. Dabei konnte man wunderbar beobachten, dass die Räuber in ihrer natürlichen Umgebung sich stark für den Kunstköder mit iCapio entschieden. In vielen Fällen wurde der Aktivköder sogar direkt attackiert.

Hier gibt es noch ein paar spannende YouTube-Videos über den iCapio-Aktivköder zu sehen

  • Die Barsch-Montage im Praxiseinsatz seht ihr in diesem YouTube-Video
  • Hier geht’s zu einem spannenden YouTube-Video mit der iCapio Grundmontage auf Plattfische
  • Die Aktivköder können auch einfach mit Gummifischen, also ohne die Anbringungsbehälter, kombiniert werden. Wie das funktioniert, seht Ihr in diesem YouTube-Video

iCapio – Weihnachtsaktion zum Kennenlernen

Bestelle iCapio bis zum 31.12.2017 unter Angabe des Stichworts „Aktivköder“ als Kommentar bei Deiner Bestellung auf eBay oder pro-fishing.de und erhalte eine extra Montagevorrichtung (CapCell) in japanrot kostenlos dazu. Solltest Du Dich für das All-In Paket auf eBay entscheiden, erhältst Du sogar zwei kostenlose CapCells in japanrot zu Deiner Bestellung.

0 Kommentare0 Antworten


    MB Stint-Box + 12 Ausgaben Blinker + 1 Jahr lang Angelfilme auf ANGELNplus

    Nur 81,80€

    3 Monate MyFishingBox - Jetzt Sichern!

    Lesen Sie AngelWoche 26 Ausgaben lang für nur 68,00 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für einmalig nur 1,- Euro Zuzahlung!

    6x FliegenFischen + 1 Jahr Zugang zu ANGELNplus + Greys GTS 800

    Im Paket nur 151,80€

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie KARPFEN 5 Ausgaben lang und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell