Der Rotbarsch – bunter Geselle aus der Tiefe

Wer in den Tiefen der norwegischen Fjorde mit Naturködern angelt, wird diesen farbenfrohen und äußerst schmackhaften Fisch über kurz oder lang an den Haken bekommen. Eigentlich ist sein Name irreführend,

da er zu der Familie der Drachenköpfe gehört. Die Stacheln seines Kiemendeckels sind mit Vorsicht zu genießen. Bei Verletzungen kann es zu brennnenden, lang anhaltend blutenden Wunden kommen. Da kann ein Angeltag schon vorzeitig beendet werden. In Norwegen trifft man in der Regel den „kleinen“ und den „großen“ Rotbarsch an. Kleine Rotbarsche kann man schon in Tiefen von 30 Metern erbeuten. Meist treten sie in Schwärmen auf und nicht selten sind alle Haken dann mit Ihnen besetzt. Selbst Haken der Größe 6/0 werden nicht verschmäht. Viele Angler schrecken aber davor zurück, diese Gesellen mitzunehmen und zu verarbeiten da ihre Größe meist zu wünschen läßt. Aber lieber Angelfreund, seien Sie versichert, es lohnt sich, diese kleinen Köstlichkeiten zu filetieren. In Butter gebraten sind sie ein Genuß. Nun möchte ich 2 Arten der Befischung vorstellen: Das beköderte Makrelenpaternoster Hierzu benötigt man ein handelsübliches Paternoster mit Haken der Größen 3/0 – 6/0, Pilker der entsprechenden Größe( 150-250g), eine robuste Pilkrute, stabile Meeresrolle (z. B. Ambassadeur 7000 o. ä.) und eine geflochtene Schnur der Stärke 0,25 mm, ferner Fischfetzen (vorzugsweise von Makrelen) und 2 stabile Wirbel zwischen Hauptschnur und Vorfach ( Rotbarsche sind Meister im Verkrellen). Nachdem man das Vorfach und den Pilker mit kleine, daumengroßen Fetzen beködert hat, läßt man die Montage an geeigneter Stelle (z. B. Unterwasserplateaus) bis auf den Grund absinken. Dann verhilft man der Montage durch leichtes Heben und Senken ein verführerisches Spiel. Meist macht sich ein Biß durch heftiges…. bemerkbar. Jetzt leicht anschlagen und noch etwas warten, denn meist beißen noch mehrere an. Ist das Geschehen, so holt man ohne Hast die Montage wieder ein. Ein Zurücksetzten der Rotbarsche ist äußerst schwierig, da ihre Schwimmblase sich sehr stark ausdehnt. Das Tiefseepaternoster Dieses besteht aus kräftiger 0,80mm starker Schnur, Haken der Größe 6/0 (z. B. Mustad) kräftigen Meereswirbeln,phosphorisierenden Perlen und Bleigewichten bis 1000g. Ich setze dieses Geschirr nur ein, wenn ich in Tiefen ab 150 m fische. Die zu erwartenden Fänge sind in der Regel auch wesentlich größer als im Flachen. Dementsprechend muß auch der Rest der Ausrüstung konzipiert sein, sonst dreht man sich einen „Wolf“. Als Köder bietet sich wiederum die Makrele an, da ihre Haut stärker ist als die des Herings. von Jörg Hornberger

nächster beitrag

Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

12x BLINKER

+ SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

+ 1 JAHR ANGELNplus

AngelWoche Prämien-Paket inkl. Daiwa Exceler Rolle

26x ANGELWOCHE

+ DAIWA EXCELER LT SPINNROLLE

+ 1 Jahr ANGELNplus

FliegenFischen Sammelordner

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 
Kutter&Küste Sammelordner

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

KARPFEN Prämien-Paket inkl. 2x Chub RS-Plus

5x KARPFEN

+ 2x Chub RS-Plus

+ 1 Jahr ANGELNplus

angelsee aktuell magazin 05 2019

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell