Woolly Bugger Streamer – der Beste seiner Art!

Ist der Woolly Bugger Streamer der Beste der Welt? Das klingt übertrieben. Doch wenn eine Fliege zum Fliegenfischen diesen ultimativen Titel verdient hat, dann ist es dieser Köder. Und den werden wir jetzt zusammen binden.

Der Woolly Bugger Streamer ist der beste Köder der Welt, jeder Raubfisch der Welt lässt sich mit dieser Fliege fangen!

Bild: Blinker/M.Werner

Der Woolly Bugger Streamer ist der beste Köder der Welt, jeder Raubfisch der Welt lässt sich mit dieser Fliege fangen!

Als ich vor rund 25 Jahren mit dem Fliegenbinden anfing, stand der Woolly Bugger Streamer bei mir sehr hoch im Kurs. Die Fliege ist groß, also auch mit noch etwas ungelenken Fingern leicht zu binden, das benötigte Material ist günstig – und die Fliege ist extrem fängig!

Wie viele Fische ich mit dem Woolly Bugger schon gefangen habe? Keine Ahnung, ehrlich nicht. Selbst bei den Fischarten, und das ist eigentlich viel interessanter, muss ich lange im Gedächtnis kramen – und würde wahrscheinlich trotzdem die eine oder andere Fischart vergessen. Ich versuche es mal, geht los: Atlantischer Lachs, Meerforelle, Regenbogenforelle, Bachforelle, Bachsaibling, Dolly Varden, Ostsibirischer Saibling, Silberlachs, Hundslachs, Steelhead, Dorsch, Pollack, Köhler, Flunder, Döbel, Aland, Rapfen, Barsch, Zander, Hecht

Im Laufe der Zeit veränderten sich natürlich der Bindestil und die Zutaten. Aus schwarzer Wolle wurde runde Chenille, aus runder Chenille wurde Cactus Chenille. Aus einem Schrotblei, das vor den Bugger aufs Vorfach geklemmt wird, wurde eine Unterwicklung aus Blei, die dann zu einem Goldkopf und später zu einer Tungsten-Perle wurde.

Eine Bachforelle, gefangen mit einem Woolly Bugger mit grünem Kopf. Vor allem Bachforellen mögen diesen lebhaft spielenden Streamer!

Bild: Blinker/Thomas Wölfle (FliegenFischen)

Eine Bachforelle, gefangen mit einem Woolly Bugger mit grünem Kopf. Vor allem Bachforellen mögen diesen lebhaft spielenden Streamer!

Woolly Bugger Streamer – Fünf entscheidende Zutaten

Angenehm bei diesem Streamer: Man benötigt nur fünf Bindematerialien! Ein Woolly Bugger besteht aus einem Haken, Marabou für den Schwanz, Wolle oder Chenille für den Körper, einer langen, weichen Hechelfeder und einer Beschwerung. Das war’s! Die Farben können Sie hierbei frei wählen. Tipps zu den jeweils fängigen Farben lesen Sie in der Ausgabe von FliegenFischen 05/2019 auf Seite 28. Viel Spaß beim Binden und Erfolg am Wasser!

Für das Fliegenbinden brauchen Sie bei einem Woolly Bugger nur fünf Materialien!

Bild: Blinker/ Michael Werner

Für das Fliegenbinden brauchen Sie bei einem Woolly Bugger nur fünf Materialien!

Bindematerial für den Woolly Bugger Streamer

  • Haken: Streamerhaken, Größe 2 bis 8
  • Beschwerung: Bleidraht oder Metallkopf
  • Schwanz: Marabou
  • Körper: Chenille (oder Wolle)
  • Hechel: weiche, lange Hechelfeder (ca. 10 cm)

So binden Sie Schritt für Schritt den Woolly Bugger Streamer

  1. Eine Tungsten-Perle auf den Haken schieben und diesen im Bindestock einspannen. Für unsere Gewässer empfehlen sich Haken der Größen 2 bis 8.

    1. Eine Tungsten-Perle auf den Haken schieben und diesen im Bindestock einspannen. Für unsere Gewässer empfehlen sich Haken der Größen 2 bis 8.

    Bild: G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  2. Wenn Sie einen schweren Woolly Bugger haben wollen, empfiehlt sich eine Wicklung aus rundem Bleidraht. In diesem Fall sorgen 10 Wicklungen für viel Gewicht.

    2. Wenn Sie einen schweren Woolly Bugger haben wollen, empfiehlt sich eine Wicklung aus rundem Bleidraht. In diesem Fall sorgen 10 Wicklungen für viel Gewicht.

    Bild: Blinker/ G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  3. Nach dem Aufbringen der Wicklung wird wasserfester Klebstoff zwischen der Wicklung und der Tungsten-Perle auf dem Hakenschenkel aufgetragen …

    3. Nach dem Aufbringen der Wicklung wird wasserfester Klebstoff zwischen der Wicklung und der Tungsten-Perle auf dem Hakenschenkel aufgetragen …

    Bild: Blinker/G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  4. … und die Bleiwicklung über diesen Klebstoff bis in die Aussparung der Tungsten-Perle geschoben. Falls Sie auf das Blei verzichten, geht es jetzt für Sie weiter.

    4.… und die Bleiwicklung über diesen Klebstoff bis in die Aussparung der Tungestenperle geschoben. Falls Sie auf das Blei verzichten, geht es jetzt für Sie weiter.

    Bild: G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  5. Mit dem Bindefaden den Hakenschenkel dicht an dicht überwickeln. So wird ein Fundament geschaffen, damit sich der Körper der Fliege später nicht dreht.

    5. Mit dem Bindefaden den Hakenschenkel dicht an dicht überwickeln. So wird ein Fundament geschaffen, damit sich der Körper der Fliege später nicht dreht.

    Bild: G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  6. Schneiden Sie seitlich vom Stamm die weichen Hecheln einer Marabou-Feder ab und formen Sie auf diesen ein kleines Bündel, das Sie als Schwanz einbinden.

    6. Schneiden Sie seitlich vom Stamm die weichen Hecheln einer Marabou-Feder ab und formen Sie auf diesen ein kleines Bündel, das Sie als Schwanz einbinden.

    Bild: Blinker/ G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  7. Wählen Sie eine möglichst lange, weiche Hechelfeder aus. Diese binden Sie mit der Spitze in Höhe des Übergangs vom Hakenschenkel zum Hakenbogen ein.

    7. Wählen Sie eine möglichst lange, weiche Hechelfeder aus. Diese binden Sie mit der Spitze in Höhe des Übergangs vom Hakenschenkel zum Hakenbogen ein.

    Bild: Blinker/ G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  8. Danach binden Sie Wolle oder Chenille für den Körper des Woolly Buggers ein, in diesem Fall wurde Cactus Chenille verwendet.

    8. Danach binden Sie Wolle oder Chenille für den Körper des Woolly Buggers ein, in diesem Fall wurde Cactus Chenille verwendet.

    Bild: Blinker/ G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  9. Winden Sie die Chenille dicht an dicht Richtung Köpfchen. Sobald Sie angekommen sind, mit dem Bindefaden sichern.

    9. Winden Sie die Chenille dicht an dicht Richtung Köpfchen. Sobald Sie angekommen sind, mit dem Bindefaden sichern.

    Bild: Blinker/ G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  10. Nun winden Sie die lange Hechelfeder. Eine Hechelklemme ist dabei hilfreich. Streichen Sie dabei nach jeder Windung die Fibern nach hinten.

    10. Nun winden Sie die lange Hechelfeder. Eine Hechelklemme ist dabei hilfreich. Streichen Sie dabei nach jeder Windung die Fibern nach hinten.

    Bild: G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  11. Wenn Sie die Hechelfeder gesichert haben, können Sie diese Stelle mit etwas Dubbing (passend zur Körperfarbe) kaschieren.

    11. Wenn Sie die Hechelfeder gesichert haben, können Sie diese Stelle mit etwas Dubbing (passend zur Körperfarbe) kaschieren.

    Bild: Blinker/ G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

  12. Der fertige Woolly Bugger Streamer, bereit für den Einsatz!

    12. Der fertige Woolly Bugger, bereit für den Einsatz!

    Bild: Blinker/ G. Cabizzosu/www.1000Fliegen.de

Alles über den besten Streamer der Welt lesen Sie in FliegenFischen 5-2019! Sie erfahren zum Beispiel, welches Tier der Woolly Bugger imitiert, wie man ihn am besten einsetzt und welche Farben des Woolly Buggers die unterschiedlichen Fischarten bevorzugen!

Bild: Blinker/M.Werner

Alles über den besten Streamer der Welt lesen Sie in FliegenFischen 5-2019! Sie erfahren zum Beispiel, welches Tier der Woolly Bugger imitiert, wie man ihn am besten einsetzt und welche Farben des Woolly Buggers die unterschiedlichen Fischarten bevorzugen!

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    + 1 JAHR ANGELNplus

    AngelWoche Prämien-Paket inkl. Daiwa Exceler Rolle

    26x ANGELWOCHE

    + DAIWA EXCELER LT SPINNROLLE

    + 1 Jahr ANGELNplus

    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    KARPFEN Prämien-Paket inkl. 2x Chub RS-Plus

    5x KARPFEN

    + 2x Chub RS-Plus

    + 1 Jahr ANGELNplus

    ANGELSEE_AKTUELL_06_19

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell