Mit der Fjord Line nach Norwegen – Schneller und einfacher geht es kaum

Eine Fährüberfahrt von Dänemark nach Norwegen ist sicher die komfortabelste Variante, um ins „Heilige Land der Angler“ zu gelangen. Mit der Fjord Line haben Petrijünger nun die Möglichkeit, Norwegen auf vier verschiedenen Routen zu erreichen.

Zwei nagelneue Kreuzfahrtfähren der Fjord Line bringen Euch bequem nach Fjord-Norwegen © Espen Gees

Zwei nagelneue Kreuzfahrtfähren der Fjord Line bringen Euch bequem nach Fjord-Norwegen © Espen Gees

Besonders unter Meeresanglern erfreut sich der Süden von Norwegen großer Beliebtheit. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Für die „Freunde des Südens“ sind es vor allem das milde Klima, die reizvolle Naturlandschaft, die zahlreichen Kultur- und Freizeitangebote, sowie die schnelle Erreichbarkeit dieses Landesteils, die als besonders attraktiv angesehen werden. Lange Autofahrten innerhalb des Landes sind nicht notwendig, denn wenn Sie mit der Fähre von Dänemark übersetzen und sich den richtigen Zielhafen ausgesucht haben, dauert die Autofahrt innerhalb Norwegens selten mehr als ein oder zwei Stunden. Beliebt ist Südnorwegen daher auch bei jenen Anglern, die mit der Familie anreisen.

Mit der Strecke Hirtshals – Langesund hat Fjord Line neuerdings neben Kristiansand eine weitere Route nach Südnorwegen im Angebot, die auch für Angler interessant ist. Die neuen TraumReiseFähren fahren täglich und das ganze Jahr. Der Ort Langesund liegt ebenfalls an der Südküste von Norwegen, jedoch etwas weiter östlich genauer gesagt zwischen Kristiansand und Oslo. Auch für diese Überfahrt müssen Sie nicht viel Zeit einplanen – schon nach 4,5 Stunden sind Sie drüben!

FjordLine_logo

Wunderschön. Norwegen, das Land der Fjorde

Revier der Rekorde – Was hierzulande nur wenige wissen: in der Region Langesund wurden in den letzten Jahrzehnten zahlreiche norwegische Rekordfische gefangen – sowohl ehemalige als auch aktuelle. So wurde im Jahre 1993 in der Region Langesund unter anderem ein 74 Pfund 200 Gramm schwerer Leng überlistet, der bis vor ein paar Jahren lange die norwegische Rekordliste anführte und für einige Zeit sogar als Weltrekord galt. Nicht weniger beeindruckend war der 32 Pfund 300 Gramm schwere Lumb, der 1998 im Langesund an den Haken ging. Dieser Rekordfisch hielt sich hartnäckig an der Spitze und wurde erst zehn Jahre später von einem 34 Pfund 200 Gramm schweren Exemplar übertroffen, dessen Fang vor der nordnorwegischen Insel Sørøya glückte. Gerade für Meeresangler, die es auf diese Arten abgesehen haben, ist das Revier um Langesund also äußerst attraktiv – nicht zuletzt, weil es von Norddänemark innerhalb weniger Stunden erreichbar ist.

Auch wenn die Region um Langesund unter Anglern vor allem durch die großen und zahlreich vorkommenden Lengs und Lumbs bekannt geworden ist, haben Angler natürlich viele weitere Möglichkeiten, ihrer Leidenschaft nachzugehen. Schließlich sind die Küstengewässer Südnorwegens für ihre Artenvielfalt bekannt. Dorsch, Köhler, Pollack, Seehecht & Co. gehen hier häufig an den Haken – und mit etwas Glück erwischen Sie sogar einen der ganz Großen. Beim Angeln vom Boot oder Kutter bestehen natürlich die besten Fangchancen, doch auch als Uferangler werden Sie hier selten leer ausgehen. Einige norwegische und schwedische Angler haben in den letzten Jahren Pionierarbeit geleistet und sich auf das gezielte Spinn- und Fliegenfischen auf Meerforelle und Wolfsbarsch an der Küste rund um Langesund sowie im Oslofjord spezialisiert. Und wer zwischendurch einfach mal ein paar Hechte, Zander, Barsche, Forellen oder gar Lachse fangen möchte, findet dazu im Hinterland reichlich Gelegenheiten.

Norwegen hat nicht nur einen großen Fischreichtum zu bieten, sondern auch Landschaftlich bekommt man hier einiges geboten. Foto: Fjord Line

Norwegen hat nicht nur einen großen Fischreichtum zu bieten, sondern auch Landschaftlich bekommt man hier einiges geboten. Foto: Fjord Line

Fjord Line: Sprungbrett in den Norden

Eine Überfahrt von Hirtshals nach Langesund ist aber auch für all jene Norwegen-Fans interessant, die vom Süden aus weiter nach Mittelnorwegen oder Nordnorwegen reisen möchten. Die Hauptstadt Oslo erreicht man von Langesund in nur zwei Stunden, von dort aus geht es dann weiter in Richtung Norden, zum Beispiel zum Romsdalsfjord, nach Hitra oder Flatanger – oder in ein anderes der zahlreichen Top-Meeresangelreviere Mittelnorwegens. Die Möglichkeiten sind vielfältig – und Langesund ist der ideale Ausgangspunkt, um in den Norwegenurlaub zu starten.

Fjord Norwegen – Norwegen wird häufig auch als „Land der Fjorde“ bezeichnet – aus gutem Grund, denn an der gesamten Küstenlinie ragen diese Meeresarme teils weit ins Land hinein. Die größten und bekanntesten Fjorde findet man jedoch im südwestlichen Teil des Landes, der deswegen auch einen eindeutigen Namen trägt: Fjord Norwegen. Die Region, bestehend aus den vier Landkreisen Rogaland, Hordaland, Sogn og Fjordane sowie Møre & Romsdal, erstreckt sich von Flekkefjord im Süden bis zur Insel Smøla im Norden. Ganz klar: in Fjord Norwegen befinden sich einige der beliebtesten und ergiebigsten Angelreviere Norwegens, wie etwa der Boknafjord, der Hardangerfjord, die Schärenkette bei Bergen, der Sognefjord, der Romsdalsfjord – um nur einige wenige zu nennen. Oder anders gesagt: alle Top-Reviere in Fjord Norwegen zu besuchen, wäre eine Lebensaufgabe.

Für die Anreise nach Fjord Norwegen bieten sich mehrere Möglichkeiten an – die mit Abstand komfortabelste ist ganz sicher die Fährüberfahrt vom dänischen Hafen Hirtshals nach Stavanger oder Bergen. Beide Hafenstädte sind über die Fjord Line-Route Hirtshals – Stavanger – Bergen seit gut 20 Jahren über den Seeweg erreichbar, ab diesem Jahr wird die Strecke in der Zeit zwischen April und Dezember mit den beiden neuen Schiffen MS Stavangerfjord und MS Bergensfjord sogar täglich bedient.

Mit Fjord Line kann man ganz bequem bis nach Norwegen reisen. Von Hirtshals (Dänemark) erreicht man mit einer Fähre und seinem Auto die Top Leng-Reviere rund um Bergen und Stavanger.

Mit Fjord Line kann man ganz bequem bis nach Norwegen reisen. Von Hirtshals (Dänemark) erreicht man mit einer Fähre und seinem Auto die Top Leng-Reviere rund um Bergen und Stavanger.

Süd-Norwegen – Der äußerste Süden Norwegens erfreut sich seit vielen Jahren vor allem unter Meeresanglern großer Beliebtheit. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: diese Region Norwegens, auch Sørlandet genannt, glänzt vor allem durch ihre schnelle Erreichbarkeit. Die Überfahrt von Hirtshals nach Kristiansand dauert mit der Fjord    gerade einmal 2 Stunden 15 Minuten und ist damit die mit Abstand schnellste Verbindung zwischen Dänemark und Norwegen.

Der Katamaran bedient die Strecke von April- Dezember. Die Entfaltungsmöglichkeiten für Angler sind ideal, besonders Meeresangler finden hier ganzjährig ein abwechslungs- und fischreiches Revier vor. Die Artenvielfalt unter Wasser ist beeindruckend: Dorsche, Köhler, Lengs, Lumbs, Seehechte, Pollacks, Makrelen und viele andere Arten lassen sich in diesem Revier fangen. Je nach Naturell kann man mit seetüchtigen Booten und Kuttern aufs offene Meer fahren, oder – wenn man es etwas ruhiger mag – sein Glück in den Fjorden und zwischen den tausenden vorgelagerten Inseln und Schären probieren. Praktisch: das Angeln in diesen Bereichen ist auch dann noch möglich, wenn aufgrund von Wind und Wetter eine Ausfahrt aufs offene Meer nicht mehr ratsam ist.

Moderne Ausstattungen auf den Fähren lassen die Überfahrt nach Norwegen in Windeseile vergehen.

Moderne Ausstattungen auf den Fähren lassen die Überfahrt nach Norwegen in Windeseile vergehen. Foto:

Beliebt ist der Süden Norwegens aber auch bei Lachs- und Meerforellenanglern. Viele der hier ins Meer mündenden Flüsse bieten in der Saison oft hervorragende Fangchancen, zudem sind die Preise für Angelkarten für norwegische Verhältnisse sehr moderat. Neuigkeiten und weitere Informationen zu den Routen, Destinationen und Angeboten der Fjord Line findet Ihr auch im Internet unter www.fjordline.com

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    + 1 JAHR ANGELNplus

    AngelWoche Prämien-Paket inkl. Daiwa Exceler Rolle

    26x ANGELWOCHE

    + DAIWA EXCELER LT SPINNROLLE

    + 1 Jahr ANGELNplus

    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    KARPFEN Prämien-Paket inkl. 2x Chub RS-Plus

    5x KARPFEN

    + 2x Chub RS-Plus

    + 1 Jahr ANGELNplus

    ANGELSEE-aktuell 01/2020

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell