Fangmeldungen| 19.12.2012
Der Barsch, der aus der Kälte kam
Ein Dickbarsch von 46 Zentimeter Länge und einem Gewicht von 2 Pfund 340 Gramm - das war die Belohnung dafür, dass Hans Reck stundenlang bei Minusgraden mit dem toten Köderfisch angesessen hatte.
Hans im Glück! Trotz eisiger Kälte hatte dieser Dickbarsch Appetit auf ein totes Rotauge an der Posenmontage.
Es war lausekalt als Hans Reck sich zusammen mit Blinker-Redakteur André Pawlitzki auf den Weg nach Holland machte, um dort in den grenznahen Gewässern den Räubern nachzustellen. Als Köder kamen tote Fische an der Posenmontage zum Einsatz. Nach einigen Stunden bibbern in der eisigen Kälte tauchte dann endlich die erste Pose ab. Nach dem Anhieb drillte der Angler aus Bunde einen richtig fetten Barsch. Die Freude über den Fang ließ die beiden die Kälte fast vergessen.